Die baltische Segelwelt schaut auch durch ein Fenster von Bader&Jene

Juli 2005

Der Fleettracker, welcher von der Kieler Firma Bader&Jene im Auftrag der Regattaorganisatoren (IRMS) entwickelt wurde, wird auch beim diesjährigen Nord LB Baltic Sprint Cup 2005 eingesetzt.

Mit dem "Fleettracker" kann der Verlauf einer Regatta im Internet dargestellt und verfolgt werden. Dafür werden Positionsdaten der teilnehmenden Yachten per Satellit übertragen und vom Fleetracker auf Seekarten projeziert, so dass man sich jederzeit über den Stand der Regatta informieren kann.